Ein Baum wie ein Gedicht

 

Herkunft

Die Korkeiche wächst vorwiegend im westlichen Mittelmeerraum und trägt dort das ganze Jahr über funktionsfähige, grüne Blätter. Die größte Fläche an natürlichen und bewirtschafteten Beständen bietet Portugal. Hier wachsen über 30% aller Korkeichen, auf einem Gebiet von über 750.000 Hektar. Der Laubbaum kann über 200 Jahre alt werden und dabei auf schwindelerregende 25 Meter hochwachsen.

Gewinnung

Kork ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher über die Schälung des Baumes gewonnen wird. Nach den ersten 25 Lebensjahren lässt sich eine Korkeiche das erste Mal abernten. Danach kann das Schälverfahren alle 9 Jahre wiederholt werden. Bei der Ernte, welche zwischen Mai und August stattfindet, wird ungefähr ein Drittel der Korkoberfläche abgelöst.

Der Baum wird durch die Schälung nicht nachhaltig geschädigt. Dadurch bieten die Wälder trotz der forstwirtschaftlichen Nutzung einen zuverlässigen und stabilen Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Gewinnung

Kork ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher über die Schälung des Baumes gewonnen wird. Nach den ersten 25 Lebensjahren lässt sich eine Korkeiche das erste Mal abernten. Danach kann das Schälverfahren alle 9 Jahre wiederholt werden. Bei der Ernte, welche zwischen Mai und August stattfindet, wird ungefähr ein Drittel der Korkoberfläche abgelöst.

Der Baum wird durch die Schälung nicht nachhaltig geschädigt. Dadurch bieten die Wälder trotz der forstwirtschaftlichen Nutzung einen zuverlässigen und stabilen Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

 

#Facts

Seit 2011 ist die Korkeiche Portugals Nationalbaum. Schon im 13. – 14. Jahrhundert erließ man dort die ersten Gesetze zum Schutz der Bäume. Ein Zeichen für die wichtige soziale, wirtschaftliche und ökologische Bedeutung.

Kork besteht aus abgestorbenen Zellen, welche zu ca. 90% mit luftartigen Gasen gefüllt sind. Diese Eigenschaft sorgt für die isolierende Fähigkeit gegenüber Temperatur und Schall. 

Die robuste Rinde schützt den Baum vor den unterschiedlichsten Wetterbedingungen und kann im Ausnahmefall auch einem Waldbrand standhalten.

Übrigens: Korkwälder binden jährlich 14 Millionen Tonnen CO2, was den ungefähren Jahresausstoß von 4 Millionen Autos entspricht.

KORK.LIFE.BALANCE

#Facts

Seit 2011 ist die Korkeiche Portugals Nationalbaum. Schon im 13. – 14. Jahrhundert erließ man dort die ersten Gesetze zum Schutz der Bäume. Ein Zeichen für die wichtige soziale, wirtschaftliche und ökologische Bedeutung.

Kork besteht aus abgestorbenen Zellen, welche zu ca. 90% mit luftartigen Gasen gefüllt sind. Diese Eigenschaft sorgt für die isolierende Fähigkeit gegenüber Temperatur und Schall. 

Die robuste Rinde schützt den Baum vor den unterschiedlichsten Wetterbedingungen und kann im Ausnahmefall einem Waldbrand standhalten.

Übrigens: Korkwälder binden jährlich 14 Millionen Tonnen CO2, was den ungefähren Jahresausstoß von 4 Millionen Autos entspricht.

KORK.LIFE.BALANCE

Durch die natürliche Beschaffenheit von Kork ist das Material nicht nur hypoallergen und antibakteriell, sondern auch extrem leicht, recyclebar, sowie schmutz- und wasserabweisend.

Eine super Lösung für einen ausgewogenen Lebensstil mit minimaler Umweltbelastung und maximaler Balance.